Fussreflexzonen-Massage (FRZ)

Fussmassagen wurden zur Entspannung seit Jahrtausenden in vielen Kulturen wie Ägypten, Südamerika, Arabien, Asien und im alten Rom angewendet.

 

Die im Wellness angewendete Form der FRZ ist oft eine Kombination von Fussmassage und Reflexzonenbehandlung je nach Therapeut.
Die klassische FRZ (nach William Fitzgerald Methode der Ureinwohner mittel-und Nordamerika später weiterentwickelt von Hanne Marquart) wird vorwiegend therapeutisch angewendet.

 

Es geht dabei um die entsprechenden Zonen, die Reflexgebiete (Spiegel) des ganzen Körpers, am Fuss. Die sogenannten Symptomzonen : aktuelle Beschwerden und den Hintergrundzonen : während der Behandlung reagierend. Eine gründliche Anamnese ist erforderlich und mindestens fünf Behandlungen zur Abklärung von Reaktionen.

 

Die Fussreflexzonen-Therapie ist auch gut geeignet, wenn das zu behandelnde Gebiet noch nicht direkt berührt werden darf, nach 0perationen oder frischen Verletzungen. Ein klassisches Beispiel ist das Schleudertrauma.